Waldorf Kyra

Kyra Spezifikationen

Soundengine:

  • Virtuell analoge Synthese
  • 128 Stimmen
  • 8 Parts
  • Alle Features können gleichzeitig parallel verwendet werden

 

Oszillatoren pro Stimme:

  • zwei Wave Osc mit 4096 Wellenformen
  • zwei Pulse Osc
  • zwei Saw Osc
  • zwei Noise Osc
  • zwei Sub Osc mit verschiedenen Wellenformen
  • Hard Sync
  • Hypersaw Modus
  • FM- und Ringmod-Oszillator
  • Oszillatoren sind zur besseren Übersicht in zwei Gruppen angeordnet
  • Alle Oszillatoren pro Stimme können gleichzeitig benutzt werden

 

Pro Part:

  • 9 gleichzeitig nutzbare Effekte
  • 6-Slot Mod Matrix mit mehreren Zielen pro Slot

 

Darüber hinaus:

  • 2 Filter: 12/24dB und LP/BP/HP in allen Konstellationen
  • 3 Envelope Generators (EG)
  • 3 LFOs mit je 128 Formen

 

Extras:

  • 26 Patchbänke (A bis Z) mit je 128 Slots
  • Arpeggiator mit 128 Preset-Patterns
  • Octave Transpose
  • Double Mode: layert denselben Sound 2-fach und verstimmt beide gegeneinander

 

Hardware:

  • Stabiles Metallgehäuse
  • 256x64 Pixel OLED
  • Kensington Lock

 

Anschlüsse:

  • USB 2.0 für MIDI und Audio
  • 5-pin DIN MIDI In/Out/Thru
  • 8 symmetrische analoge Audioausgänge plus Kopfhörerausgang

 

Audiointerface:

  • Kyra kann als Audiointerface verwendet werden
  • Audioübertragung zum Computer via USB in bis zu 24bit/96kHz
  • Jeder Part wird in Stereo zum Computer übertragen (16 Kanäle gesamt)
  • 2 Audiokanäle vom Computer können über Kyra wiedergegeben werden